Exposé Express
Service
Your search results

Mittig in Enger – Belke Steinbeck: Diese ehemalige Hofstelle vereint Tradition und Moderne

368.900 €
zu Favoriten hinzufügen
verkauft

Kauf: 1-2 Familienhaus

Kaufpreis: 368.900,– Euro

Provision vom Käufer zu zahlen: 3,57% inkl. MwSt.

Baujahr des Hauses: 1827/ 1954 / 1976 / 2006 / 2011

Grundstücksfläche: 2.180 Quadratmeter

Ausgebaute Wohn- und Nutzfläche ca. 230 Quadratmeter / Weitere Nutzfläche / Ausbaureserve vorhanden / Anbau möglich

 

Lage

Enger, Steinbeck.

Das Ursprungshaus von 1827 ist eine alte Hofstelle, mittig in Steinbeck gelegen. Aktuell ist das Grundstück immer noch über 2.000 Quadratmeter groß und zum Teil mit prachtvollen alten Bäumen bestanden.

Das Haus liegt in einer Tempo 30 Zone. Heute ist hier Wohngebiet, mit einer guten Mischung aus älteren Häusern und neuen Einfamilienhäusern im Wohngebiet Steinbecker Hof. In direkter Nachbarschaft liegt die Grundschule von Belke-Steinbeck. Auch die beiden Kindertagesstätten im Ortsteil sind fußläufig erreichbar.

Einkaufen können Sie in 100 Meter entfernten, gerade renovierten Edeka-Markt mit Bäckerei. Zudem haben Sie vor Ort einen Blumenladen mit Poststelle und einen guten Friseur.

Mit dem Auto fahren Sie 5 Minuten nach Enger oder nach Bünde. Auch Bielefeld und Herford sind durch die nahe Ortsumgehung Enger schnell erreicht. Die A2, Auffahrt Herford, erreichen Sie in 15 Minuten über die B239. Die A30 erreichen Sie ebenfalls in etwa 15 Minuten.

Die anderen Ortsteile und umliegenden Städte sind ebenfalls mit dem Bus gut zu erreichen. Die Haltestelle ist direkt vorm Haus.

Die Kleinstadt Enger mit 20.000 Einwohnern liegt zwischen drei größeren Städten: dem Oberzentrum Bielefeld (15 km entfernt), der Kreisstadt Herford (10 km entfernt) und der Einkaufsstadt Bünde (8 km entfernt).

In Enger selbst existiert eine funktionierende Infrastruktur, die kleinstädtisches Leben und vielfältige soziale Beziehungen ermöglicht. Neben den Lebensmittelmärkten (Edeka, Aldi, Lidl, Penny) bietet die Innenstadt kleine Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleister, Banken, Ärzte und Gastronomie.

Weitere Infos unter www.stadt-enger.de

 

Objekt:

Wollen Sie viel Platz für Ihre Familie und Ihre Kinder? Wollen Sie Wohnen und Arbeiten in einem Objekt vereinen? Lieben Sie Häuser mit Geschichte und einen großen Garten? Das angebotene Haus bietet schon jetzt viele Möglichkeiten, aber sogar noch zusätzliche Entwicklungsperspektiven.

Dieses Grundstück mit einer Größe von 2.180 Quadratmetern ist ein Traum für jeden Gartenliebhaber. Der alte Baumbestand zur Straße hin bietet einen passenden Rahmen für dieses Haus mit Geschichte.

Der Ursprung des Gebäudes geht auf das Jahr 1827 zurück. Bekannt oder dokumentiert sind Erneuerungen in den Jahren 1910, 1954, 1976, 2005 und 2011. Das Haus wurde somit immer wieder an die aktuellen Wohnbedürfnisse und an technische Neuerungen angepasst. Es wurde von einer Generation an die Nächste vererbt. So haben Sie schon jetzt einen guten Wohnstandard und finden doch immer wieder Elemente, die den Charme des Altbaus betonen. Es ist ein Haus für Kopf und Herz.

1954 wurde das Dach begradigt und erneuert. 1976 wurde die ursprüngliche Fachwerk-Giebelwand abgebrochen und durch eine neue massive Giebelwand ersetzt und die Garage angebaut. Dabei wurde auch ein Teil des Daches neu eingedeckt. Auch im Inneren des Wohnhauses wurde umgebaut und saniert. 1990 wurden abermals Umbauten im Haus vorgenommen. Lager- und Abstellräume wurden in Eigenleistung zu Wohnräumen umgebaut. Auch ein Bad mit Wanne und Dusche wurde eingebaut und drei Dachflächenfenster eingesetzt.

Im Jahr 2005 wurden im Erdgeschoss umfassende Sanierungen vorgenommen: Die Deele wurde runderneuert und aus ursprünglich drei Räumen wurde ein großer Wohn-Ess-Bereich mit Zugang zur nach Süden gelegenen Terrasse geschaffen. Auch das Bad mit Dusche im Erdgeschoss wurde saniert. Elektrische Leitungen, Rohrleitungen, Fenster und Türen im Erdgeschoss stammen aus dieser Zeit. Auch der Kaminofen im Wohnzimmer wurde installiert. 2011 wurde das Haus neu gestrichen, 2012 eine neue Heizung eingebaut. 2013 ließen die Eigentümer noch die Hoffläche sanieren.

Im Erdgeschoss finden Sie auf etwa 145 Quadratmetern Fläche die große Deele, die Küche mit Vorratsraum, einen großen Wohn-Essbereich, ein Bad, den Heizungsraum mit Waschküche, einen Abstellraum und den Werkstattraum. Es gibt einen Haupteingang durch die Deele und einen zweiten Eingang von der Ostseite aus.

Über die hell gestrichene Holztreppe gehen Sie ins Obergeschoss. Auf etwa 80 Quadratmetern Fläche finden Sie derzeit drei Schlaf- und Wohnräume und ein Badezimmer. Der Rest des Obergeschosses ist eine bisher nicht ausgebaute Dachbodenfläche. Hier bietet sich noch reichlich Ausbaureserve.

Das Haus ist teilweise unterkellert: In den zwei Kellerräumen befindet sich auch der Schacht des Hausbrunnens.

Ihre Fahrzeuge finden Platz in der Garage und im Doppelcarport. Auch in der neu gepflasterten Zufahrt kann noch ein Fahrzeug parken. Im kleinen Fachwerkschuppen neben der Einfahrt lagert derzeit das Holz für den Kaminofen.

Der hintere Teil des Gartens ist Hunde-sicher eingezäunt. Auf der Süd-Terrasse hinter dem Haus können Sie die Sonne genießen. Sie haben schon einen Platz für die Aufzucht von Tomaten und können Gewürze in der Kräuterspirale ernten.

Natürlich gibt es auch viel Platz für Trampolin oder Swimming-Pool…

Hinweis: Nach Rücksprache mit der Stadt Enger ist eine Erweiterung des Wohnhauses oder ein Anbau grundsätzlich möglich. Also: Sie haben viele Optionen!

Das Haus kann voraussichtlich im November 2021 übergeben werden.

 

Ausstattung:

Sie betreten das Haus durch den neu gestalteten Eingangsbereich und stehen in der sanierten Deele. Sie ist in erdigen Tönen auf dem Boden verfliest und an den Wänden verputzt. Linker Hand liegt der Werkstattraum, daneben gehen Sie in das Bad mit sonnengelben und weißen Fliesen und gelb gestrichenen Wänden. Nach dem Duschen können Sie das Fenster zum Garten öffnen. Einen Raum weiter wurde die Heizung eingebaut. Daneben ist noch Platz für Waschmaschine und Trockner.

Geradeaus in der Deele fängt sich der Blick an der wunderschönen alten Holztür mit ziselierten Glaseinsätzen. Dahinter stehen Sie sozusagen im zweiten Flur. Von hier aus geht es links zum Nebeneingang oder ins Obergeschoss.

Geradeaus betreten Sie das große helle Wohnzimmer mit dem Ausgang zur Terrasse. Die Wände sind teilweise farbig gestrichen. Auf dem Boden ist ein Holz-Fertigparkett verlegt. Der Wohnbereich geht über in den Essbereich, kann aber durch eine Doppeltür bei Bedarf geschlossen werden.

Vom Essraum aus können Sie in die Küche gehen. Es gibt jedoch einen zweiten Zugang vom Flur aus. In der Küche liegt ein Kork-Boden. Über der langen Küchenzeile ist ein weißer Fliesenspiegel angebracht. Durch das Westfenster schauen Sie in den Garten. Der Raum ist groß genug für einen weiteren Essplatz oder eine Kochinsel. Sehr praktisch ist der direkte Zugang zum Vorrats- und Abstellraum, der auch von der Deele aus zugänglich ist.

Im Erdgeschoss wurden Wasserleitungen, Elektrik, das Bad, Böden, Kaminofen und Türen im Jahr 2005/2006 eingebaut.

Über den 2017 gestrichenen Flur und die hübsche Holztreppe erreichen Sie das Obergeschoss. Hier liegen im Flur und Wohnbereich helle Holzdielen. Dieser Bereich wurde 1992 in Eigenregie ausgebaut. Aus diesem Baujahr stammen auch die Fenster und Türen. Die drei Dachflächenfenster müssen Sie eventuell austauschen. Nach Süden gelegen betreten Sie zunächst einen „doppelten“ Wohn- und Schlafraum von gut 30 Quadratmetern. Daneben liegt ein weiterer Schlafraum. Der dritte Raum bekommt sein Licht durch das Dachfenster. Dahinter liegt noch ein kleinerer Raum ebenfalls mit Dachfenster und einem Schlafpodest. Am anderen Ende des Flures liegt das Badezimmer; neutral mit weißen Fliesen und weißer Waschmöblierung ausgestattet. Sie können duschen oder baden und durch das große Dachfenster Luft hereinlassen.

Die knappe Hälfte des Obergeschosses ist nicht ausgebaut. Hier befindet sich der offene Dachboden. Im Mauerwerk sind bereits Fensteröffnungen angelegt, die genutzt werden können, sollte der Boden einmal ausgebaut werden. Der Kamin wurde 2006 neu aufgemauert. Die Wohnräume im Obergeschoss sind in den Dachflächen und an den Decken mit alukaschierter Dämmwolle gedämmt. Die Dachschrägen sind mit Fermacellplatten inklusive Styroporauflage verkleidet. Heizung und Elektroinstallationen wurden 1992 komplett neu angelegt.

In der Küche und allen Wohnräumen im Erdgeschoss und Obergeschoss wurden Anschlüsse für SAT TV und CAT6 Doppeldosen (für Telefonie und Netzwerktechnik) gelegt.

Nun geht es noch in den Teil-Keller: Hier sieht man am ehesten, dass dieses Haus schon etliche Jahre steht – doch der Keller hat keine Feuchteschäden, da die Eigentümer die Kellerwände „atmen“ lassen. Hier steht die Wasserpumpe für das Brunnenwasser und im zweiten Kellerraum ist der Brunnenschacht aufgemauert. Ansonsten bieten diese beiden Räume Lagerfläche.

Davon gibt es noch mehr: In der Einfahrt steht ein Fachwerkschuppen, in dem das Holz gelagert wird. In der Garage und dem Doppelcarport neben dem Haus können drei Autos parken. Im Garten neben dem Haus steht ein kleines Gartenhäuschen für Gartengeräte.

Wichtig für Hundebesitzer: Die hintere Hälfte des Gartens ist gut eingezäunt.

  • Die Wände des Hauses bestehen aus zweischaligem Mauerwerk. Das Fachwerk wurde ersetzt durch massive Wände.
  • Die Decke zum Keller ist eine massive Stahlträger-Decke, die Decke zum Obergeschoss ist eine Holzbalkendecke.
  • Vier Fenster im Erdgeschoss haben Holzrahmen, vier Kunststoffrahmen. Im Obergeschoss sind es ausschließlich Kunststoffrahmen. Alle Fenster mit Zweifachverglasung. Im Erdgeschoss mit Rollläden (Ausnahme Vorratsraum/Werkstatt). Die Dachfenster haben Holzrahmen. Fenster aus 1976, 1992, 2005
  • Die Aluminium-Haustür ist einbruchshemmend ausgestattet mit fünffach-Verriegelung.
  • Oberste Geschossdecken gedämmt
  • Dachziegel Tonpfannen aus 1954 und 1976
  • Rohrleitungen von 1992 und 2005
  • Elektroleitungen von 1992 und 2005
  • Heizkörper überwiegend 2005, Heizungsanlage 2012
  • Pflasterung Einfahrt 2013
  • Fassadenanstrich 2011

 

Energiekennwerte

– Baujahr des Gebäudes: 1975

– Heizungsart: Gastherme mit Warmwasserbereitung

– Baujahr der Heizung: 2012

– Energieträger: Erdgas

– Energieausweis: Bedarfsausweis

– Ausweis gültig bis 05.10.2030

– Energiebedarfskennwert: 167,5 kWh(m²/a)

– Energieeffizienzklasse: F

 

Hinweis:

Im Interesse meiner Auftragsgeber, die mir ihr Eigentum anvertraut haben, bitte ich um Verständnis, dass ich nur Anfragen mit vollständiger Angabe der Anschrift und der Telefonnummer zügig bearbeiten kann. Herzlichen Dank!

Allgemeine Information: Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf Informationen, die mir von meinem Auftraggeber übermittelt wurden. Ich übernehme keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben. Irrtum vorbehalten.

Maklercourtage Käufer: Der Maklervertrag mit mir kommt entweder durch schriftliche Vereinbarung, oder auch durch die Inanspruchnahme meiner Maklertätigkeit auf der Basis des Objekt-Exposés zustande.

Der Courtagesatz liegt bei diesem Objekt bei 3,57 % des Kaufpreises, inkl. MwSt. Das vom Käufer zu zahlende Erfolgs-Honorar ist verdient und fällig nach Abschluss des Kaufvertrages. Mit dem Verkäufer wurde eine gleichlautende Vereinbarung geschlossen.

Bitte beachten Sie auch folgende Kaufnebenkosten:

  • Grunderwerbssteuer in NRW: 6,5 % des Kaufpreises,
  • Kosten für den Notar ca. 1,5 % des Kaufpreises,
  • Maklerhonorar: 3,57 % des Kaufpreises,
  • Kosten für Eintragungen im Grundbuch

Wenn Sie sich für das Objekt entscheiden, benötige ich eine schriftliche Finanzierungsbestätigung Ihrer Bank.

 

Objekt ID : 14901
Preis: 368.900 €
Tageslichtbad
Einbauküche
Gasheizung
Dusche
Teilunterkellert
Garage
Kamin
Gewerblich nutzbar
Abstellraum
Carport
Garten
Terrasse
Kabel-/Sat-TV Gerät

Kontaktaufnahme

Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen. *

Widerrufsbelehrung: Ich habe die Widerrufsbelehrung gelesen, verstanden und bin damit einverstanden.
Des Weiteren stimme ich zu, dass vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Dienstleistung (Zusendung des Exposés) begonnen werden darf. *

Ich bin einverstanden, dass ich zum Zweck einer Beratung angerufen werde.

* Pflichtfelder